Anja Röhl

Fachartikel

Ist Würde antastbar?

Neuerdings sieht man Werbeplakate mit dem Titel: Würde ist unantastbar! Das ist ein Apell und der ist löblich, aber es ist doch ganz anders herum: Würde ist antastbar und wird jeden Tag tausendfach angetastet. Man darf aber diese Antastbarkeit nicht zulassen. Es muss also heißen: Würde darf nicht angetastet werden, von niemandem, auch nicht vom […]

weiter lesen »

Legalisierter sexueller Missbrauch – Was vom Menschen übrig bleibt – Rachel Moran – Rezension

jw / 27.11.15 Rachel Moran war in ihrer Zeit in der Prostitution der vollen Überzeugung, sie tue es freiwillig und sei kein Opfer, sondern eine stolze, selbstbewusste Frau. Trotzdem hat sie immer gewusst, dass diese Lebensweise eine des Hasses und der Gewalt war. Heute ist die Irin Journalistin. In ihrem Buch »Was vom Menschen übrig […]

weiter lesen »

Reinhard Lauterbach zur Situation in der Ukraine

UKRAINE IM KRIEG GESPRÄCH MIT REINHARD LAUTERBACH Am Nachmittag des 16. August versammelten sich im Begegnungszentrum der Linkspartei Stralsund mehr als 40 Interessierte aller Altersgruppen, um Reinhard Lauterbach zu hören. Einige waren extra aus Rostock, Schwerin und Berlin-Spandau gekommen. Lauterbach, ausgewiesener Kenner der ost­europäischen Völker und ihrer Sprachen, arbeitet seit über 25 Jahren als Journalist […]

weiter lesen »

Prostitution, ein deutscher Skandal – Buchrezension

Alice Schwarzer ist bei Männerbünden verhaßt, bei Linken umstritten. Der von ihr Ende 2013 initiierte und von vielen Prominenten unterzeichnete »Appell gegen Prostitution« hat heftige Kritik ausgelöst. Darin wird unter anderem die »Ächtung und, wenn nötig, auch Bestrafung der Freier, also der Frauenkäufer« gefordert. Ich habe mir das von Schwarzer herausgegebene Buch »Prostitution – ein […]

weiter lesen »

Wannseekatastrophe bis zum Kanzleramt

Eine Veranstaltung unter dem Motto „Wahlprüfsteine“ in Bezug auf den strahlenden, unzureichend gesicherten Atomreaktor Wannsee, fand letzte Woche, unweit des seit Jahrzehnten umstrittenen Instituts statt, wo Parteienvertreter aus: SPD, Grüne, Linke, Piraten, FDP und CDU auf dem Podium saßen und ihre Weltsicht zum Besten gaben. Politiker positionierten sich Während die SPDlerin sich als aus der […]

weiter lesen »

Kinder sind keine Tyrannen

1.6.13 / junge welt / Beilage Kinder Um Kleinkinder nun überall eilig in Großgruppen mit gering bezahltem Personal unterbringen zu können, müssen sie gehorchen, um ein altes Wort zu gebrauchen, was die heutigen Verteidiger autoritärer Erziehungsprinzipien sich als „hören“ schönreden. Oft müssen sie sogar aufs Wort gehorchen, wie Hunde in einer Hundeschule, weil man sonst […]

weiter lesen »

Sie nennen es Rettungspaket

 26.4.13 / Politischer Text zum Begriff  „Rettungspaket“  Eine merkwürdige Stimmung kommt seit einer Weile schon im Lande auf, man merkt es gut in Zügen, wo man die Gespräche aller Umsitzenden mithört. Es wird sich lautstark erbost über die Tatsache, dass man den Spaniern, den Portugiesen, den Griechen und Zyprioten ein Milliardenschweres „Rettungspaket“ nach dem anderen […]

weiter lesen »

Made in Bangladesh

18.1.13 / politischer Kommentar Vor zehn Tagen brannte eine Kleiderfabrik namens Tzreen Fashion nieder, mehr als 100 Leute kamen ums Leben. Ein tragischer Unfall oder Vorsatz?  220 000 Sweatshirts sollten im Monat Dezember an C&A, Kik, Karstadt ausgeliefert werden. Die Baugenehmigung sah drei Stockwerke vor. Hunderte von Arbeitern versammeln sich seither Tag für Tag vor […]

weiter lesen »

Kaufen, wo die Kanonen donnern

Immer, wenn ich das vermute, was einige Jahre später aktenkundig wird, dass fundamentalistische angebliche Islamkämpfer, die Hunderte von Zivilisten in die Luft jagen, waffenstrotzende, vermeintlich Aufständische, die fürs Steinigen von Frauen eintreten, oder Massaker verübende Kindersoldaten vom CIA bezahlt werden, der im Auftrag internationaler Konzerne agiert, dann sagen mir regelmäßig manche Leute, dass ich eine Verschwörungstheoretikerin sei. […]

weiter lesen »

Inklusion nicht als Sparmodell

Inklusion ist eine gesamteuropäische Bewegung, die unmittelbar auf die Integration folgte. Die Integration war etwas, das die Sonder- und Heilpädagogik seit 1945 in dieser und jener Weise anstrebte. Seitdem innerhalb von nur wenigen Jahren unter den Nazis allein in Deutschland 70.000 behinderte und verhaltensgestörte Menschen sofort und weitere 200.000 als „erbkrank“ und damit als „lebensunwert“ […]

weiter lesen »