Anja Röhl

Sonderpädagogik-Dozentin

Von 1999 bis 2018 habe ich hauptberuflich als Dozentin in folgenden Fachbereichen mit folgenden Schwerpunktthemen an Fachschulen und Universitäten gearbeitet:

Geschichte der Pädagogik, Sonderpädagogik, Heilpädagogik, Frühpädagogik, Institutionelle Gewalt, Psychohistorie

Beispiel:  Transgenerationale Weitergabe von Nazi-Erziehung

Die Prinzipien der Nazi-Erziehung sind eindrücklich beschrieben worden, zuerst von Erika Mann (bereits 1938, nach Deutschland übersetzt erst in den 80-iger Jahren), dann von Siegrid Chamberlain, später von Sabine Bode und anderen Autorinnen. Die Konsequenzen dieser Erkenntnisse, dass nämlich die Wirkung der Nazi-Erziehung auf die betreffende Generation Kinder und Jugendlicher überaus schädlich war, insbesondere mit der späteren Vermischung dieser Grundlagen mit den Kriegstraumata und den Nachkriegserfahrungen, das kommt erst allmählich zu einem öffentlichen Bewusstsein.

Die betreffenden Generationen bestimmten zwischen 1949 und 1989 in beiden deutschen Staaten Gesellschaft und Politik entscheidend, denn sie gingen während dieser Zeit  ihrer Hauptberufstätigkeit nach. Wie hier die Nazi-Erziehung durchwirkte, wie sie verdrängt, verborgen gehalten, unterdrückt, aber unzweifelhaft wirksam war und auf welche Weise, das ist Inhalt meiner wissenschaftlichen Untersuchungen und Vortäge. Es konnte weitere Generationen hindurch wirksam werden wie ein schleichendes Gift und es beeinflusst unsere Auffassung vom Kind und unsere Pädagogik bis heute.

Es geht um die Wurzeln der Nazi-Erziehung in der schwarzen Pädagogik, Modernisierung und Perfektionierung entwicklungspsychologisch schädlicher, kinderfeindlicher und krankmachender Prinzipien, Wirkung auf Säuglinge, Kleinkinder, Schulkinder und Adoleszenten, in Kombination mit Kriegstraumata, dem Verlust der Staats- und Führerbindung und dem „Zusammenbruch“, Spätwirkung der Gefühls- und Kinderfeindlichkeit auf Erziehungsinstitutionen, Heime und Kindergärten, auf die nächste und die eigene Kindergeneration bis heute.

Der Inhalt dieser Thematik wird von mir als Vortrag in verschiedenen Varianten, sowie als Hochschul- und VHS-Seminar angeboten

Vorträge zu diesem Thema liefen bereits am:

27.10.15 um 19 Uhr in Bielefeld, im Buchladen Mondo, Elsa-Brändström-Straße 23, 33602 Bielefeld

22.4.15,  hier: http://www.ngfp.de/2015/02/psychoanalysepsychotherapie-im-gesellschaftlichen-kontext/

26.5.15 in Hamburg um 19 Uhr im Rahmen der Woche des Gedenkens: Vortrag zur transgenerationalen Weitergabe von Nazi-Erziehung. um 19 Uhr in Hamburg Eimsbüttel, Christuskirche, Gemeindesaal, Bei der Christuskirche 2, 20259 Hamburg

Nazi-Erziehungsprinzipien und ihre transgenerationale Weitergabe in seiner Wirkung auf die Heimerziehung während des Kalten Krieges bis heute

Vorträge zu diesem Thema liefen bereits:

2014: Museum Kreuzberg anlässlich des Stralauer Symposiums

2015: In Freistatt: Moderation einer Diskussion zu diesem Thema im Museum Freistatt, das sich bemüht die Heimkinderproblematik während der 60/70er Jahre aufzuarbeiten

Tipps und Hinweise:

Für das Studium der Heilpädagogik und Heilerziehungspflege

Downsyndromkindern darf das Lebensrecht nicht aberkannt werden!

Unterstützt den Petitionsentwurf zum Verbot der Pränataluntersuchung auf Trisomie 21 und dem damit verbundenen Druck auf die Frauen, sich eines solchen besonderen Kindes per Tötungsspritze zu entledigen

Wenn es also, wie übrigens jetzt schon Frauen vielfach angeraten wird, erlaubt ist, Menschen mit Trisomie 21 im Mutterleib im sechsten Monat per Spritze zu töten, wird es nicht mehr lange dauern, bis es die Menschen auch verzeihlich finden, wenn dieselben Menschen, nachdem sie aus dem Mutterleib gerade noch lebend rausgekommen sind, und vielleicht zufällig alleine auf S-Bahnhöfen mit Hertaschal unterwegs sind, eben mal so aus Laune  zusammengeschlagen werden, weil sie darauf nun wirklich kein Recht mehr haben.  Es ist zumindest kein solch weiter Schritt von einem zum anderen, wenn man erstmal das eine salonfähig macht.

Seit Jahren wissen wir von dem Australier Singer, der das Töten behinderter Säuglinge auch außerhalb des Mutterleibs schon lange fordert und trotzdem in Deutschland noch überall als Tierfreund durchgeht. Nun weiß man seit kurzem, dass Menschen mit Down-Syndrom nicht nur lesen und schreiben lernen, sondern auch denken und fühlen können, aber nicht nur deshalb haben sie das Recht auf Leben. Auch Menschen, die nur fühlen können, jeder Mensch, alle Menschen haben ein Recht auf Leben. Unterschreibt diesen Aufruf vom RambaZambaTheater!

Fachinfos zum Thema Handicap: 

Liste mit links: Fachtexte und Fachtipps / für Interessierte an Heilpädagogik und Heilerziehungspflege

Definitionen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Sonderp%C3%A4dagogik (mit Quellenliste)

http://de.wikipedia.org/wiki/Heilp%C3%A4dagogik (mit Quellenliste)

https://de.wikipedia.org/wiki/Psychiatrie (mit Quellenliste)

Heil- und Sonderpädagogik studieren:

http://www.sopaed.de/

http://www.studieren-in-bb.de/lehramt/berlin-sonderpaedagogik-l3/

http://lettres.unifr.ch/de/institute/institut-fuer-heilpaedagogik.html

http://f5.hs-hannover.de/studium/bachelor-studiengaenge/heilpaedagogik/index.html

Fach- und Fachhochschulen, viele davon kirchlich geprägt:

http://www.heilpaedagogik-info.de/beruf/studium/700-heilpaedagogik-studieren-uebersicht.html

Literatur von Menschen mit Besonderheiten:

http://www.georgpaulmichl.com/werk/

http://awan.awan.de/mondkalb2/

http://ohrenkuss.de/startseite/aktuelle-ausgabe/

Hier schöne Bilder dazu: http://www.google.de/search?q=Zeitschriften+von+Menschen+mit+Down+Syndrom&client=firefox-a&rls=org.mozilla:de:official&channel=np&noj=1&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ei=yXcDUuC2K4XnswbS2YCgCg&ved=0CF8QsAQ&biw=1024&bih=477

Aus Betroffenensicht:

http://aspies.de/forum

http://www.aspies.de/

Selbstständig und frei trotz Schwerstbehinderung:

http://www.locked-in.info/index.html

Organisationen, die Selbsthilfe-Gruppen stärken und wo man Fördergelder beantragen kann:

http://www.aktion-mensch.de/inklusion/

Behinderten – Fachkompetenz:

Prof. Dr. phil. Urs Haeberlin http://www.urshaeberlin.ch/ und http://www.urshaeberlin.ch/page1/page1.html

Prof. Dr. phil. Wolfgang Janzen http://www.basaglia.de/Schriftenverzeichnis/Monogr.htm und:  http://www.basaglia.de/Schriftenverzeichnis/Artikel.htm und: http://www.basaglia.de/Schriftenverzeichnis/Rezens.htm

Prof. Dr. phil. Bernd Ahrbeck: http://www.reha.hu-berlin.de/personal/mitarbeiter /2794/veroeffentlichungen

Prof. Otto Speck: http://de.wikipedia.org/wiki/Otto_Speck#Werke

Prof. Dr. phil. Heinz Bach: http://www.fachportal-paedagogik.de/fis_bildung/fis_list.html?feldname1=Personen&feldinhalt1=%22BACH%2C+HEINZ%22&ckd=yes&mtz=1000

Prof. Dr. phil. Emil E. Kobi: http://de.wikipedia.org/wiki/Emil_E._Kobi

Prof. Dr. Georg Theunissen: http://www.reha.uni-halle.de/arbeitsbereiche/geistigbehindertenpaedagogik/theunissen/

Prof. Georg Feuser:   http://www.georg-feuser.com/conpresso/_rubric/index.php?rubric=Vita   https://de.wikipedia.org/wiki/Georg_Feuser

Wichtige Neurowissenschaftler mit Verbindung zur Heil- und Sonderpädagogik:

Prof. Gerald Hüther: http://www.gerald-huether.de/

http://www.lernwelt.at/begegnungen/begegnungenteil1/profdrghuether/

http://www.youtube.com/watch?v=Lr184Ms5hlE

http://www.gerald-huether.de/populaer/ueber-gerald-huether/wofuer-ich-arbeite/index.php

Prof. Manfred Spitzer: http://de.wikipedia.org/wiki/Manfred_Spitzer

Sehr guter Fachjournalist, Behindertenpolitik betreffend:

Michael Zander, Psychologe, Schwerpunkt Dissability studies: http://www.jungewelt.de/2013/08-15/025.php

https://www.jungewelt.de/loginFailed.php?ref=/2012/03-21/036.php?sstr=Michael|Zander

https://no218nofundis.files.wordpress.com/2015/05/philosophie-der-angst.pdf

Heilpädagogische und sonderpädagogische Texte von Röhl, Anja:

http://www.anjaroehl.de/inklusion-nicht-als-sparmodell/

http://www.anjaroehl.de/gestutzte-kommunikation/

http://www.anjaroehl.de/besuch-eines-heimes-fur-behinderte-kinder-und-jugendliche/

http://www.anjaroehl.de/der-unsinn-mit-der-ritalin-diagnose/

http://www.anjaroehl.de/der-unsinn-mit-der-verwohnung/

http://www.anjaroehl.de/fernab-von-inklusion-und-integration/

http://www.anjaroehl.de/kinder-sind-keine-tyrannen/

http://www.anjaroehl.de/ist-das-gut-fragt-sie/

http://www.anjaroehl.de/lernen-ohne-noten-%E2%80%93-was-spricht-dafur/

F I L M E :

                                                                   

Kommentar hinzufügen